Zum Entscheid des Bundesgerichts über die Beschwerde gegen die Gesamterneuerungswahlen des Landrates Uri

Medienmitteilung – Acht BeschwerdeführerInnen und Beschwerdeführer sowie die SP Uri und die Grünen Uri nehmen mit grosser Befriedigung davon Kenntnis, dass das Bundesgericht in Lausanne das kantonale Wahlsystem für den Urner Landrat als verfassungswidrig beurteilt. Weiterlesen

Energiestrategie 2050: Es fehlt die Planungssicherheit

Heute hat das Schweizer Parlament mit 120 zu 72 Stimmen bei 6 Enthaltungen (Nationalrat) und 35 zu 6 Stimmen bei 3 Enthaltungen (Ständerat) das erste Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050 verabschiedet. Damit soll der Bau neuer Atomkraftwerke verboten und die Förderung erneuerbarer Energien verstärkt werden. Das Urner Komitee «JA zum geordneten Atomausstieg» begrüsst diesen wichtigen Schritt in Richtung Energiewende. Was allerdings fehlt, ist die Planungssicherheit. Diese Ergänzung liefert die Volksinitiative, über die wir am 27. November abstimmen. Weiterlesen

Energie und Umwelt 3/2016: Atomausstiegsinitiative

Am 27. November 2016 stimmt die Schweiz über die Initiative «Für den geordneten Atomausstieg» (Atomausstiegsinitiative) ab. Die Schweizerische Energie-Stiftung SES zeigt in ihrem aktuellen Magazin «Energie um Umwelt» auf, weshalb es diese Initiative braucht, und wie wir unsere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und Energieeffizienz sicherstellen, wenn die bestehenden 5 Atomkraftwerke bis 2029 schrittweise vom Netz gehe

» Energie und Umwelt herunterladen (pdf)
» Energie und Umwelt 3/2016 bestellen

 

 

Annalise Russi in den Nationalrat

Die ehemalige Landratspräsidentin Annalise Russi (Grüne Uri) tritt an, um dem Kanton Uri eine starke Stimme in Bern zu verleihen.

Mit Annalise Russi stellt sich am 18. Oktober 2015 eine Vollblutpolitikerin mit viel Sachverstand, Herz und Humor zur Wahl. Zwölf Jahre lang debattierte sie im Urner Landrat und präsidierte diesen im Jahr 2008/2009. Durch ihr vielfältiges politisches Engagement in Uri und über die Kantonsgrenzen hinaus ist Annalise Russi hervorragend vernetzt.

Weiterlesen

Armin Braunwalder, 1960 – 2013

Unser Freund Armin Braunwalder ist am Sonntag unerwartet und viel zu früh verstorben. Wir trauern um einen engagierten und unermüdlichen Mitstreiter für eine ökologischere und sozialere Welt, der vor allem mit seinem Wissen in Energiefragen und seiner Fähigkeit, die Dinge mit Wort und Text auf den Punkt zu bringen, aufgefallen ist. Er war während vielen Jahren Kopf und Motor unserer grünen Bewegung. Er war Mitinitiant der Alpen-Initiative, Gründungsmitglied der Grünen Uri und lange Zeit Mitglied des Urner Landrats.

Die Beerdigung findet am Montag, 26.08.2013, 14.00 Uhr, in der kath. Pfarrkirche Erstfeld statt. Familie und Angehörige bitten darum, im Sinne des Verstorbenen keine Trauerkleider zu tragen. Zudem soll anstelle von Blumen die Allianz «Nein zu neuen AKW» unterstützt werden: Allianz «Nein zu neuen AKW», 8031 Zürich, Postkonto: 85-708057-3, Vermerk «Armin Braunwalder».

Armin, wir werden Dich sehr vermissen!

Urner Flüchtlingstag

Fluchtgeschichten und unwiderstehliche Rhythmen aus Burkina Faso
Samstag, 15. Juni 2013, in Altdorf

Flucht wird definiert als das untergeordnete, teilweise panische Zurückweichen vor einem Feind, einem Angreifer, einer Gefahr, einer Katastrophe. Gleichzeitig ist Flucht auch die Suche nach einem Ort, der Schutz und Sicherheit verspricht. Fluchtgründe gibt es viele: Hunger, Verfolgung aus politischen oder religiösen Motiven, Perspektivlosigkeit, Krieg und Angst. Niemals aber fliehen Menschen aus purer Lust oder Freude. Meist aber fliehen sie ohne zu wissen wohin.

Weiterlesen